cropped-Musikum1203040221.jpg

Über mich

Mag. art. Alexandra Degenhardt-Zach

Musik- und Tanzpädagogin, Choreografin, Tänzerin, Musikerin

Ausbildung Studium der Musik- und Tanzpädagogik an der Universität Mozarteum, Abteilung Orff- Institut mit Schwerpunkt Tanz mit I. Diplom 1996 und II. Diplom 2001, Forschungsaufenthalt in Indien im Rahmen der II. Diplomprüfung 1997/98, Beschäftigung mit nord- u. südindischen Gesangsstilen sowie dem klassischen Tanzstil Kathak/Thema der Diplomarbeit; Instrumente: Violine (Kunst- und Begabtenschülerin an der KUG Graz), Klavier, Blockflöte, Stimme

Tänzerische Ausbildung Modern, Limon, Cunningham, Tanzimprovisation u.-komposition, Contact Improvisation, Contemporary, Hip Hop, Release, div. Atem- und Entspannungstechniken, Stimmarbeit, Alexander Bewegung, Indischer Tanz Kathak, Yoga u.a. bei Daniel Orlansky , Qi Gong bei Lama Fofu und Robert Kovar; Axis Syllabus – Ausbildungsprogramm bei Frey Faust seit 2005, Mitglied im Teachers Programme seit 2009 www.axissyllabus.com

Berufliche Erfahrungen Unterrichtstätigkeit in den Bereichen „Musik- und Tanzpädagogik“ mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen seit 1996:  Unterrichtstätigkeit in Musik- und Tanzinstitutionen in Freilassing (96/97 Musikschule), Traunstein (1998 -2003 Musikschule Traunstein), Berchtesgaden (98 – 2001 Musikschule), München (2003/04 Musikschule 3-Klang) sowie Tanzzentrum SEAD (2000 -03 mit Fach Kreativer Kindertanz) Salzburg; 

von 1996 – 2000: zahlreiche freiberufliche Kurse der EMP (Musikalische Früherziehung) in diversen Kindergärten und Schulen Salzburg

seit 2000 Unterrichtstätigkeit im Bereich Elementare Musikpädagogik und Tanz im Musikum Salzburg/ Schule für Musik/ Tanz/ Theater, Mitbegründung des Faches Tanz, diverse Kindertanz- und Musikaufführungen in Organisation, Konzeption und Leitung; 

seit 2006 Lehrauftrag an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Graz am Institut für Musikpädagogik mit dem Fach „Tanz und Bewegung“ im I. und II. Studienabschnitt, Betreuung der Diplomprojekt

Dozentin des Moduls Bewegungs- und Tanzwerkstatt im Rahmen des Lehrgangs für Elementare Musikpädagogik an der Kunstuniversität Graz mit 30 Stunden (2008/09 und 09/10)

2007/08 Lehrtätigkeit an der Anton Bruckneruniversität Linz im Rahmen des Bachelor- und Masterstudiengangs EMP mit den Fächern Tanz-Bewegung-Stimme, Kinderlehrpraxis und Tanz- und Bewegung, sowie konzentratives Körpertraining

derzeit Arbeit an einem Forschungsprojekt und Dissertation zum Thema „Tanz in der Schule vor dem Hintergrund des sozialen Lernens“ am Mozarteum Salzburg.

Kinderaufführungen im Rahmen der Musik- und Tanzpädagogik: Organisation, Choreografie, Konzeption der Projekte:

Der kleine Prinz: 2001 Juni am SEAD Salzburg mit TanzKreativWerkstatt

Magic Mountains Birthday: 2002 Juni am SEAD Salzburg

Benjamin Britten´s Tiertanzbourlesken: 2003 Juni am SEAD Salzburg

TanzKlangZeitReise: 2003 Musikum, Tanz und Blockflötenorchester, Salzburg

TanzKlangZeitReise: 2004 Musikum Salzburg, Tanz und div. Instrumentalgruppen

TanzKlangZeitReise: 2005 Musikum, Tanz und Jugendorchester

TanzKlangZeitReise: 2006, Thema Mozart, Tanz und Kontrabassensemble

2007, Chirillo und die Hexe Lona, Kindertanzstück mit Musik –

Komposition/Klavier

2008, Minestrone, Kindertanzstück mit Kompositionswerkstatt/Klavier

2009, Blumenwalzer, Kindertanzstück mit Kompositionswerkstatt/Klavier

2010, Der Schatz der Meeresfrüchte, Kindertanzstück mit

Kompositionswerkstatt/Klavier

2011, Von Flugfeen und Lichtakrobaten, Kindertanzstück mit Sprache und Musik

2012 TanzKlangZeitReise  mit div. Choreografien

Weitere zahlreiche Kinderaufführungen im Rahmen der Musik- und Tanzpädagogik in Zusammenarbeit mit diversen Institutionen, Schulen, etc.

Projekte für Kinder, Jugendliche und Erwachsene

im Bereich Kreativer Tanz, Modern Dance und EMP seit vielen Jahren in Zusammenarbeit mit Akzente Salzburg, Avos GmbH – Gesundheit und Bewegung in der Schule (seit 2000) ÖKS sowie Tanzstudio 13 Salzburg: Schulprojekte, Aufführungsprojekte in Schulen und Kindergärten; Dozentin bei Austrian Master Classes im Bereich Tanz im Rahmen der TanzChorKreativ Woche auf Schloss Zell an der Pram im Jahr 2005, 2006 und 2007 und Dozentin im Rahmen des Projektes Resonanz & Akzeptanz in Köln und Essen (2011);

Internationale Fortbildungen für Pädagogen

im Bereich der Musik- und     Tanzpädagogik u.a. in Zusammenarbeit mit der Internationalen Orff Schulwerksgesellschaft im In- und Ausland (Österreich, Tschechien, Deutschland), den Pädagogischen Instituten Österreichs (Salzburg, Linz und Graz) sowie der Oberösterreichischen Landesmusikschule

Orff Pedagogy I Teacher Training Course (Praxis und Theorie) an der Mahidol University in Bangkok/Thailand am College of Music im März/April 2007

Referentin im Rahmen der „Conference for Arts and Education“, Bengalore/Indien, Dez. 2009

Künstlerische Projekte

Choreografie und Gesamtleitung der Musik- Tanz -Theaterprojekte:

„Travelling“Salzburg 1996; „Anantya“ Salzb. 2001,„Aananda“ Salzb. 2002, „mediColours“Salzb./ Bludenz./ Andelsbuch 2004, „Finestre“ Salzburg, Italien 2006, „Schenis Moves“ Graz, Salzb., Wien 2008, „Primary Emotions“ Graz/Salzburg, 2012/13

 Veröffentlichungen

Cd Projekt mit ENSEMBLE ANANTYA mit Violine und Stimme: „Karewan –e Del“ 2006 bei heurecord, Konzerttätigkeit und Management der Weltmusikgruppe Ensemble Anantya

Bericht über Orff-Schulwerkkurs an der Mahidol Universität in Orff Schulwerk Informationen, Ausgabe 77, Sommer 07, s. 57- 58

Gewinnerin des Kompositionswettbewerbs Orff Schulwerk Forum 2010

Seit 2011 Konzerttätigkeit mit der Gruppe MINGUS LAKAM, BAJAN SANGAM, ENSEMBLE ANANTYA u.a.

dance art creation